News

Website durchsuchen

Mit Philip Ellis ist am 02. November beim 11. VLN-Fanpage Kartevent einer der erfolgreichsten Nachwuchspiloten der vergangenen Jahre im Karting Eupen am Start. In dieser Saison griff der Ex-Champion des Audi Sport TT Cup beim ADAC GT Masters für das Mann-Filter Team HTP ins Lenkrad und ist aktuell auf der Nürburgring Nordschleife noch für GetSpeed Performance im Einsatz. Die Bilanz lässt sich dabei mehr als sehen: so gelang ihm bereits einige Male in dieser Saison der Sprung auf das Podium.

Begonnen hat die Karriere des 27-Jährigen nicht wie üblich im Kart, sondern 2010 mit Testfahrten im Formelauto. Bereits in seiner ersten Saison im Jahr 2011 feierte Philip Ellis seinen ersten Titelgewinn in der LO Formula Lista und stieg danach bis in die Formel 3 Euroserie auf. 2016 entschied sich Ellis dann für ein Engagement im Audi Sport TT Cup und war auch hier äußerst erfolgreich unterwegs. In seiner zweiten Saison sicherte er sich den Meistertitel und empfahl sich damit für höhere Aufgaben im GT Sport.

Dank seiner herausragenden Leistungen im hart umkämpften Markenpokal wurde Ellis im Jahr 2018 Teil des neu gegründeten Phoenix Racing Junior Programms. Gemeinsam mit Max Hofer startete der gebürtige Münchener im Audi R8 LMS GT3 im ADAC GT Masters. Und das Junioren-Duo machte gleich zu Beginn der Saison auf sich aufmerksam. Bereits beim Auftaktwochenende in Oschersleben mischten sie das Starterfeld auf und sicherten sich nach der Pole Position auch auf Anhieb den ersten Saisonsieg. Am Jahresende belegten die Audi-Piloten einen beachtlichen fünften Rang in der Junior-Wertung.

Neben dem Debüt in der Liga der Supersportwagen feierte Ellis auch seinen Einstand im Langstreckensport. Gemeinsam mit drei anderen Junioren sicherte er sich den Sieg in der GT4-Klasse beim 24-Stunden-Rennen in Dubai. Einige Monate später feierte der Nachwuchspilot sein Debüt auf der Nürburgring Nordschleife. Um die Permit A zu erlangen, startete er für die Mannschaft von Mathol Racing in einem Toyota GT86 in der Klasse V3.

Für sein zweites Jahr im GT3-Sport wechselte Philip Ellis zu Mercedes-AMG. Nach der starken ersten Saison ging er auch 2019 wieder im ADAC GT Masters an den Start. Gemeinsam mit Fabian Vettel, der ebenfalls beim VLN-Fanpage Kartevent am Start sein wird, pilotierte er die „gelbe Mamba“ des Mann-Filter Teams HTP. Der Saisonauftakt verlief zwar etwas holprig, doch beim ersten Wochenende nach der Sommerpause platzte der Knoten endlich und das Duo fuhr im Sonntagslauf in Zandvoort mit Rang drei erstmals aufs Podium.

Auch in der „Grünen Hölle“ war Ellis in diesem Jahr wieder am Start. Für die Mannschaft von GetSpeed Performance ging er in der VLN und beim legendären 24-Stunden-Rennen in einem Mercedes AMG GT3 an den Start. Gemeinsam mit Fabian Vettel, Luca Ludwig und Jules Szymkowiak kletterte er beim Langstreckenklassiker mit Rang zwei direkt auf das Podium der Pro-Am-Wertung. Und auch in der VLN verbuchte Philip Ellis erste Erfolge. So fuhr er hier bereits dreimal auf das Gesamtpodium, zuletzt am gestrigen Tage als er gemeinsam mit Maximilian Götz den zweiten Rang in der Endabrechnung belegen konnte.

Wir freuen uns sehr, dass Philip Ellis nun auch zum ersten Mal beim VLN-Fanpage Kartevent dabei sein wird.

Text: Laura Brunnenmeister, Fotos: Björn Schüller/Max Bermel